STADTTEIL- UND QUARTIERENTWICKLUNG

Aus den vier moderierten Workshops der Gründungsveranstaltung hat sich u.a. die Arbeitsgruppe “Stadtteil- und Quartierentwicklung” gegründet. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen eine Übersicht zu den Inhalten und Ergebnissen der Gruppentreffen.

Auftakt-Workshop am 29. Juni 2017 in Bochum

„Das bereits in mehreren Stadtteilen – nicht nur im Ruhrgebiet – praktizierte Quartiermanagement könnte nach Einschätzung der Teilnehmer* innen auch ein Ansatz für ein gemeinsames Projekt von mehreren Stiftungen sein. Bedingung für ein erfolgreiches Quartiermanagement ist aber eine positive Grundeinstellung auf allen Ebenen der Verwaltung und politischen Gremien zur Vernetzung der Akteure im Stadtteil. Verständlicherweise wurde dabei die besondere Rolle von Stadtteilmoderator*innen hinterfragt und diskutiert. Für das nächste Treffen wird empfohlen ein konkretes Projekt vorzustellen.“

Werner Meys
Anneliese Brost-Stiftung

Die konkreten Ergebnisse und Zusammenfassungen können Sie in der Dokumentation der Gründungsveranstaltung nachlesen.

Dokument downloaden

Erstes Arbeitsgruppentreffen am 5. April 2018 in Bochum

Die AG “Stadtteil- und Quartierentwicklung” traf sich im April 2018 bei der GLS Treuhand e. V.
Neun Stiftungsvertreterinnen und -vertreter diskutierten über mögliche Themenschwerpunkte und die konkrete Zusammenarbeit im Netzwerk.

Die Ergebnisse des Tages können Sie im Protokoll nachlesen

Protokoll downloaden

Zweites Arbeitsgruppentreffen am 24. Juli 2018 in Bochum

Um die ersten Impulse zu konkretisieren, traf sich die AG “Stadtteil- und Quartierentwicklung” im Juli 2018 erneut bei der GLS Treuhand e. V. Sechs Stiftungsvertreterinnen und -vertreter diskutierten über einen gemeinsamen Schwerpunkt und praktische Schritte der Zusammenarbeit.

Die Ergebnisse des Tages können Sie im Protokoll nachlesen

Protokoll downloaden

Drittes Arbeitsgruppentreffen am 18. Dezember 2018 in Bochum

Nachdem in den vorherigen Treffen über die Frage nach den unterschiedlichen Ansatzpunkten für Stiftungen zur Quartiersentwicklung gesprochen und über die Bedarfe und Bedingungen diskutiert wurde, blickte die Arbeitsgruppe nun gemeinsam auf konkrete Modellvorhaben. Fragestellung dabei: “Welche konkreten Projekte sind als Stiftungsnetzwerk realisierbar und beeinflussen das Leben im Quartier positiv?“ Zehn Stiftungsvertreterinnen und – vertreter tauschten sich hierzu bei der Bochumer GLS Treuhand e. V. aus.

Die Ergebnisse des Tages können Sie im Protokoll nachlesen

Protokoll downloaden

Viertes Arbeitsgruppentreffen am 15. Mai 2019 in Bochum

Stadtteil- und Quartierentwicklung wird als Querschnittsthema im Stiftungsnetzwerk Ruhr verstanden. Denn die Gestaltung des Zusammenlebens im Quartier schließt viele bestehende Ansätze, Projekte und Satzungszwecke der beteiligten Stiftungen mit ein. Diesem Ansatz folgten neun Stiftungsvertreterinnen und – vertreter und tauschten sich erneut bei der Bochumer GLS Treuhand e. V. aus. Neben einem Experteninput wurde konkret über die Realisierung eines Verfügungsfonds für Engagierte im Quartier diskutiert.

Die Ergebnisse des Tages können Sie im Protokoll nachlesen

Protokoll downloaden

Ihr Ansprechpartner für die AG Stadtteil- und Quartierentwicklung

Nikolai Fuchs
GLS Treuhand e. V. in Bochum

Nikolai.Fuchs@gls-treuhand.de
Tel. 0234 5797 5123